Lolo Fahrwerkstechnik Schriftzug Lolo Logo

 

 

 

 

Echtes Fachwissen, abseits von Teilenummern und Fehlercodes.
Hochwertige Komponenten, speziell für den Motorsport.

Fertige Aufträge Produkte Dienstleistungen Marken Aktionen FAQ Preislisten Kontakt AGB

Felgen für Speichenräder

 

 


Bitte lest wenigstens

Das Gross - Gedruckte

Inhalt:

Aluminium

Flachschulterfelgen

Hochschulterfelgen

Hochschulterfelgen

Stegfelgen

Nur mehr Restbestände

Stahlfelgen

Etro Felgen

Doppelwandiges Felgenhorn für hohe Festigkeit bei geringem Gewicht

Chopperfelgen

Konstruktion wie alte Auto Stahlfelgen, mit nach außen umgerolltem Felgenhorn. Dickwandig, hohes Gewicht, schlechter Rundlauf.

Bestellung:

Damit wir Felgen liefern können, müssen alle nachfolgend angeführten Informationen angegeben werden.
Das Fehlen einer einzigen Maßangabe macht die Lieferung unmöglich.

Hinweise zum Bestellen von Kompletträdern, Umbauten und Reparaturen auf unserer Bestellseite.
Hinweise zum Bestellen von Speichen auf unserer Speichenseite.

Durchmesser

Der Nenndurchmesser einer Felge wird innerhalb des Felgenhorns an der Reifenauflage gemessen.

Maßeinheit ist das englische Zoll (25,4 mm,
Abkürzung: ").

Motorradfelgen haben bei gleicher Nenndimension einen etwas größeren Ist-Durchmesser als Autofelgen, bitte frag mich nicht warum, das entstammt kranken Bürokratenhirnen.

Breite

Auch die Nennbreite einer Felge wird innen an der Reifenauflage gemessen.

Maßeinheit ist auch für die Breite das englische Zoll!

Manche Idioten behaupten, die Maßeinheit sei "Jod". Das ist definitiv ein Blödsinn.

Lochzahl/Punzenzahl

Die Zahl der Speichen wird in den meisten Fällen von der Nabe vorgegeben. Bei ungebohrten Felgen kann man in Ermangelung der Löcher von keiner Lochzahl sprechen, also geben wir die Punzenzahl an. Theoretisch kann man auch bei gebohrten Felgen die Punzenzahl angeben, das ist aber eher unüblich.

In seltenen Fällen gibt es auch Felgen mit weniger Löchern als Punzen. Wenn es die gewünschte Felgendimension überhaupt nicht mit der gewünschten Punzenzahl gibt, aber mit mehr Punzen schon, dann bohren wir eben nicht in jede Punze ein Loch. Das ist sehr kompliziert, da sich damit unterschiedliche Bohrwinkel, und in der Folge dann unterschiedliche Speichenlängen ergeben, im schlimmsten Fall hat jede Speiche eine andere Länge.
Ich wünsche jedem, der so ein Rad später zerlegt, ohne für jede Speiche den Einbauort zu dokumentieren viel Glück, wenn er es wieder einspeichen will.

Unterschiedliche Speichenzahlen

Gepunzt/Ungepunzt

Punzen sind die kalottenförmigen Vertiefungen, in die die Speichenlöcher gebohrt werden.

Felgen werden zuerst gepunzt, dann gebohrt und dann eingespeicht.

Wenn nicht anders angegeben, sind alle Felgen, die wir im Katalog als "ungebohrt" anbieten, bereits gepunzt.

Für unübliche Punzenzahlen haben wir ungepunzte Felgen, in die wir selbst Punzen pressen. Das geht allerdings nur bei rohblanken, oder VA Felgen

Von exotischen Herstellern (Nordisk, Sun) gibt es auch Felgen, die statt der Punzen ein besonders dickes Tiefbett haben, das dann direkt gebohrt und gesenkt wird.

Gebohrt/Ungebohrt

Bei der Unterscheidung gebohrt - ungebohrt sprechen wir grundsätzlich von den Löchern für die Speichennippel.
Damit man eine Felge einspeichen kann, muß sie logischerweise gebohrt sein. Der Bohrwinkel wird vom Durchmesser der Nabe, der Breite der Nabe und der Zahl der Speichenkreuzungen vorgegeben.
Da wir nicht für alle Naben der Welt passend gebohrte Felgen lagernd haben können, halten wir ungebohrte Felgen bereit, und bohren sie auftragsbezogen passend zur jeweiligen Nabe.

Für gängige Naben haben wir auch gebohrte Felgen lagernd.

Radialer Bohrwinkel

Axialer Bohrwinkel

Bohrwinkel

Der Bohrwinkel ergibt sich aus den beiden Nabendurchmessern, dem Felgendurchmesser, der Zahl der Kreuzungen und der Spur. Ungleiche Lochteilungen bei Nabe und Felge wirken sich ebenfalls auf den Bohrwinkel aus.

Erforderlich Angaben

Am einfachsten können wir eine Felge passend zur Nabe bohren, wenn wir das eingespeichte Rad, oder wenigstens die Nabe als Muster bekommen.

Falls Du kein Muster schickst, gib bitte flogende Werte an:

  • Teilkreisdurchmesser der Speichenbohrungen in der Nabe, bei assymmetrischen Naben von beiden Seiten
  • Breite der Nabe
  • bei assymmetrischen Naben den seitlichen Abstand beider Flanschen von der Mittelebene
  • Zahl der Speichenkreuzungen
  • Mittenversatz der Felge
  • Besonderheiten der Nabe wie ungleiche Teilung (siehe Bild)

    Wenn der Bohrwinkel nicht stimmt besteht die Gefahr, daß die Speichen vorzeitig brechen.

    Falscher Bohrwinkel

Oberfläche

Alufelgen

  • Hochglanzpoliert
  • Farbig eloxiert, z.B.
    • silber
    • gold
    • schwarz
    • rot
    • blau
    • gelb
    • lila
    • titangrau

Stahlfelgen

  • rohblank
  • verchromt
  • vermessingt

Bei allen Felgen möglich:

  • kunststoffbeschichtet
  • lackiert
Startseite

Zurück zur Startseite

Valid XHTML 1.0 Transitional

Diese Seite wurde zuletzt am 2017 01 10 aktualisiert.

Fa. LOLO Fahrwerkstechnik
Ing. Ludwig Trksak
Schüttelstraße 69
1020 Wien
Anfahrt
Tel: ++ 43 1 728 93 26
Fax: ++ 43 1 728 93 266
Mail senden

Öffnungszeiten: MO - FR, 10 - 19 h

Auftragsbedingungen
Zuständige Innung: Wiener Mechatroniker
UID: ATU 107 26 400
EORI: ATEOS1000026267
Bankverbindungen: 
BAWAG 
IBAN: AT421400002910815566 BIC: BAWAATWW

Für den Inhalt der Webseite verantwortlich:
Ing. Ludwig Trksak